Spagyrik

Die Spagyrik ist ein sehr altes Heilsystem, bei dem Pflanzen durch spezielle Verfahren wie Vergärung und Destillation so aufbereitet und aufgeschlossen werden, dass sie ihre optimale Wirkung auf allen Daseinsebenen - Körper, Seele und Geist -  entfalten können.

Diese Art und Weise der Heilmittelzubereitung – auch „medizinische Alchemie“ genannt – geht schon auf Paracelsus im Mittelalter zurück. Heute erfährt sie eine zunehmende Renaissance, da sie die Vorteile der Homöopathie mit denen der Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) verbindet.

Dabei handelt es sich um Zubereitungen von verschiedenen Pflanzen, denen außerdem zumeist noch Mineralien und Metalle zugesetzt sind.

Die Spagyrik ist eine sanfte Regulationstherapie - die vorrangig zur Umstimmung und Rhytmisierung des "ganzen Menschen" auf grob- und insbesonderer feinstofflicher Ebene eingesetzt wird.

Ich setze diese Solunate sowohl begleitend als auch ausschließlich ein.