Moxibustion

Die Moxibustion ist eine jahrtausende alte koreanische Tradition. Sie ist eine gleichrangige bzw. ergänzende Therapie zur Akupunktur.

Hierbei werden Moxakegel aus Beifußkräutern auf die Hand gelegt und entzündet. Die entstehende Wärme bzw. Energie wird an die jeweiligen Korrespondenzpunkte im Körper weitergeleitet, wo sie ihre therapeutische  Wirkung entfaltet.

Die Moxibustion dient der Regulierung von körpereigenen Energien bzw. zur Immunmodulation.